Grillhock und Klangheimli.ch Helferfest 2019

Die Jugendband Wegenstettertal durfte vor dem diesjährigen Grillhock etwas ganz Spezielles durchführen. Um uns bei den unzähligen Helfer*innen aus dem ganzen Wegenstettertal zu bedanken, die jedes Jahr mit ihrem Einsatz das Klangheimli.ch unterstützen, durften wir einen Helferanlass auf dem Chriesiberg organisieren.

Mit der Hilfe des Vereins zur Blasmusikalischen Nachwuchsförderung im Wegenstettertal, wurde das Fest zu einem gelungenen Anlass.

Unser Grillhock-Unterhaltungsteam brachte die Gäste mit amüsanten Spielen durch den Abend. Mit einem Tal-Wettbewerb stellte sich heraus welches Dorf am meisten Geschicklichkeit und Konzentration mit sich brachte.


Die Vorfreude vieler Greenhorn-, Junior- und Jugendbandler auf den Grillhock 2019 liess sich nicht noch länger hinauszögern. Am frühen Samstagnachmittag trafen sich die drei Bands auf dem Turnhallenplatz in Zuzgen um das zweite Jahr in Folge gemeinsam auf den Chrisiberg zu spazieren. Die kurzweilige Wanderung, die mit kleinen Team-Spielen sehr unterhaltsam war, endete mit der tollen Aussicht auf dem Chrisiberg.

Der erste Punkt auf dem Programm war die obligate Zeltkonstruktion. Für einige eine etwas knifflige Sache, aber mit gegenseitiger Hilfe sprossen in Kürze Dutzende von Zelten in die Höhe.

Nach dem kräftezerrenden Start in den Grillhock zeigten die Kinder und Jugendlichen allerdings nicht das geringste Anzeichen von Müdigkeit. Perfekte Voraussetzungen für unsere Grillhock-Unterhaltungsteam! Mit viel Engagement im Voraus, organisierte das Team verschiedene Posten: Einige Stationen forderten die Aktivierung der Hirnzellen, bei anderen wurde wiederrum viel Balance gefragt.

Der vielseitige Nachmittag ging rasch zu Ende und die sportlichen Aktivitäten brachten bei allen grossen Hunger mit sich. So war es an der Zeit den Grill aufzuheizen und das Nachtessen mit einer Portion Sonnenuntergang zu geniessen.

Der nächste Programmpunkt liess nicht lange auf sich warten. Denn einige waren gespannt bis auf den letzten Nerv, wer denn wohl der Sieger des Gruppenturniers sei? Mit einem kleiner Theatervorstellung von jeder Gruppe wurde schliesslich das Siegerteam erkoren. Die Eröffnung des Dessertbuffets folgte gleich danach, damit die wenigen Müden unter den Musikanten ihr Zelt beziehen konnten.

Mit gemütlichem Beisammensein und mehreren Dezibel Musik unter Sternenhimmel, endete der Samstagabend für eine Person nach der Anderen auf dem ungewohnten Mätteli zwischen raschelnder Schlafsäcken und zirpenden Grillen.

Auf die klare Augustnacht folgten wenig später schon die ersten Sonnenstrahlen, die sich viele Frühaufsteher nicht entgehen liessen. Die nächtliche Ruhe wandelte sich bei einigen zu einem gesprächsvollen Morgen; andere hingegen begnügten sich mit dem ausgiebigen Frühstück und dem Versuch wach zu werden.

Satt-gegessen und die Müdigkeit beiseite gelegt, brachen die drei Formationen zur Demontage des Zeltdorfes auf. Nachdem jeder einzelne Hering aus dem Tau bedeckten Erdboden gezogen wurde, erfreuten sich die Kinder und Jugendlichen in den übrig gebliebenen Minuten an der Aussicht und dem einten oder anderen Spiel mit den Freunden.

Das Grillhock-Wochenende klang auf dieselbe Weise aus, wie es angefangen hatte. Nämlich wieder mit dem Fussmarsch zurück auf den Turnhallenplatz in Zuzgen. Der Dank an Helfer und Organisatoren wurde mit Applaus von den Eltern, die ihre Kinder wieder vom Campingwochenende abholten, unterstützt. Und das unerlässliche Gruppenfoto beendete den sonnigen Abschluss.

Bilder zum Grillhock 2019 findest Du in der Galerie

Severin Gysin